Aufgabenstellung:

Ziel im Sinne des immateriellen Kulturerbes der UNESCO was es, neue Ansätze, Gedanken und Inspirationen zu generieren, wie die niederösterreichische Gemeinde Ybbsitz den Sprung in das 3. Jahrtausend schaffen kann. Früher dominierte die Metallverarbeitung den Ort, es gab mehr als 100 Schmieden, heute gibt es nur noch 2 Schaubetriebe. Für den Ort, der von starker Abwanderung geprägt ist, sollte ein Zukunfts-Konzept entwickelt  werden.

Produkt:

INNOVATIONSGESTALTUNG

Methodik:

  • Ist-Analyse, Impulsvorträge
  • schriftliche und mündliche Befragungen von Einwohnern und andern Stakeholdern
  • Beobachtungsstudien
  • Workshop mit Kindern und Jugendlichen
  • Rapid Ethnography
  • Konzeptpräsentation und Entwurfs-Skizzen

Lösung:

„der Speicher“, ein multifunktionales Zentrum für Wissen und Kreativität mit Lichtumlenkung durch den Berg auf die Schattenseite des Marktplatzes.  Im Zentrum des Konzeptes entsteht ein visionäres Veranstaltungszentrum für Einheimische und Gäste im Berg. Ybbsitz 3000 setzt sichtbare Zeichen: ökologisch, kreativ, natürlich, energieautark und sozial nachhaltig;  der Senior als „Meister“ SenCoaching, die „Talente-Schmiede“, etc.

Kunde:

Marktgemeinde Ybbsitz mit Bürgermeister Josef Hofmarcher im Rahmen eines Forschungsprojektes der NDU – New Design University St. Pölten